Über den Künstler

IM MITTELPUNKT STEHT IMMER EIN MENSCH

In nunmehr über 20 Jahren habe ich Reisen in sehr unterschiedliche Gegenden der Welt unternommen, viele interessante Menschen kennengelernt und hinterher als Fotograf und Ghostwriter über viele Kanäle von meinen Erfahrungen berichtet.

Die prägendsten Eindrücke konnte ich bei den europäischen Romi sammeln, die mir in fast allen Ländern immer wieder begegneten. Ihnen bin ich treu geblieben und nenne heute so manche von ihnen meine Freunde. Bei allen kulturellen Unterschieden eint uns am Ende der kleinste gemeinsame Nenner:

Wir sind Menschen!

Mich faszinieren Personen und Persönlichkeiten am unteren Rand der Gesellschaften. Ihre Erlebnisse, ihre Geschichten und ihre Weltsichten, gar ihre philosophischen Fragen, haben mich manchmal sprachlos, fast immer aber noch neugieriger gemacht. Gelegentlich berichte ich ausführlich in (christlichen) Gemeinden über meine Erfahrungen mit ihnen. Für Seminare und Einzelgespräche werde ich ebenfalls regelmäßig angefragt.

Fantasie im Studio

Kunst muss Tabus brechen!
Rast- und ruhelos folge ich einer innovativen Idee, die ich künstlerisch mit meinen Modellen umzusetzen versuche. In meinem privat geführten Studio arbeite ich trotz einer durchaus gewollten Nacktheit oft mit verhüllenden Schatten, um die Fantasie der Betrachtenden anzuregen, während ich auf meinen Reisen lediglich mit einem scheuen, entfernten Kamerablick die Intimsphäre der Menschen beleuchte, ohne in sie einzudringen. Ob mir dies immer gelingt? Ich hoffe es sehr, würde es dennoch stets verneinen müssen.

Künstlerische Gestaltung

Ob prominente Persönlichkeit, Rechtsanwalt oder Hausfrau. Vor und hinter meiner Kamera wird jeder Mensch gleich behandelt!

Seit den frühen 1990er Jahren arbeite ich künstlerisch. Zuerst begann ich als Fotograf mit einer ausgeprägten Leidenschaft für experimentelle Modellfotografie, parallel schrieb ich erste Texte und Meldungen, die unter anderem in sogenannter leichter Sprache angeboten wurden. Später dann entdeckte ich für mich noch das plastische Gestalten sowie die Herstellung von Körpern aus Gips, Beton, Plastik, Keramik und aus flexiblen Kunststoffen.

Für Blogs und Webseiten gestalte ich seit 1998 umfangreiche Inhalte nach den Bedürfnissen der Betreiber, bis hin zu Logodesign und der Entwicklung einer vollständigen CI (Corporate Identity).

Faszinierende Querköpfe

Meine Faszination für urbanes Leben, für Existenzen in Subkulturen, für Minderheiten, für behinderte Menschen und solche mit seelischen Störungen sowie für interessante Querköpfe, hat mich zu einem streitbaren Geist werden lassen. Ich bin strikt gegen die Todesstrafe und ich bin ein Unterstützer neuen Denkens in sozialen Belangen, bei Behörden, institutionellen staatlichen Einrichtungen, Gerichten und Ämtern. Rassismus und die Benachteiligung von Behinderten werden von mir konsequent abgelehnt und aufgezeigt.

Durch liebenswerte Kontakte bin ich zu einem erfolgreichen Sammler für die Aktionen „Menschen in Not“ und „Mensch & Klima“ geworden. Bei der oft in meiner Anwesenheit durchgeführten Verteilung von Spendengütern helfen engagierte SozialarbeiterInnen in den Ländern des europäischen Ostens, mit denen ich ganzjährig in Kontakt stehe.

Auch der Umweltschutz und die Artenvielfalt haben einen hohen Stellenwert in meinem Leben. Gerade, weil wir als Verursachergeneration einen hohen Anteil an der heranziehenden Katastrophe haben, schreibe ich darüber ausführlich als Ghostwriter sowie in eigenen Publikationen. Tagesaktuelle Inhalte werden von mir in kurzen Abhandlungen unter anderem über die Sozialen Medien kommentiert.

Beratung von Unternehmern und Künstlern

Dank meiner kaufmännischen Bildung verdiene ich meinen Lebensunterhalt seit den frühen 2000er Jahren mit der Beratung von Startups und Künstlern, entwickle nachhaltige Konzepte oder baue im Auftrag kleine und mittelständische Unternehmen um.

Ich nehme an Ausschreibungen für Kunst- und Kulturprojekte teil und engagiere mich europaweit für den Erhalt der Roma-Kultur.

© 2020 MikaBeek.com